Probier-doch-mal.de von Markus und Sabine

Impressum

Wie wir uns kennen gelernt haben:

Es hatte alles ganz harmlos angefangen. Ich war vor geraumer Zeit auf die Idee gekommen, einfach aus reiner Neugierde, mal eine Kontaktanzeige im Internet aufzugeben um mal zu sehen wer sich denn alles auf so etwas meldet.

Nach einer Weile bekam ich eine sehr nette Mail von Markus die natürlich direkt beantwortet wurde. Die Mails, die wir uns schrieben, wurden nicht nur länger und witziger sondern auch interessanter. Die Neugierde hatte uns beide gepackt. Kurzer Hand beschloss Markus zum Hörer zu greifen und rief mich, ich war gerade die zweite Nacht in meiner eigenen Wohnung, zu Hause an. Es war ein sehr lustiges und vor allem langes Gespräch. Markus der während dessen in seiner Badewanne lag wurde am nächsten Tag von mir per Mail mit: „Hallo Kermit!“ begrüßt.

Das Telefongespräch hatte uns so neugierig aufeinander gemacht das wir beschlossen uns am kommenden Wochenende, es war der 08.04.2000, doch endlich mal persönlich kennen zu lernen.

Pünktlich zur vereinbarten Zeit trafen wir uns dann am Kölner Dom. Wir schlenderten am Rheinufer entlang, machten kurz die Altstadt unsicher und entschlossen uns dann unsere hungrigen Mägen beim Jugoslawen zu füllen. Gut gestärkt überlegten wir, wie der Rest unseres weiteren Abends zu gestalten wäre. Für das Kino war es nun doch schon zu spät, die Vorstellungen liefen bereits alle. Also was tun? Da war guter Rat teuer.

Letztendlich landeten wir dann bei mir zu Hause, wo wir uns noch weiter unterhielten und stellten fest, dass wir doch etliche Gemeinsamkeiten aufzuweisen hatten. Die Zeit verging wie im Flug, was wir allerdings erst nach einem kritischen Blick auf die Uhr bemerkten. Da sich keiner von dem anderen so recht trennen wollte, geschah es, dass Markus bei mir übernachtete. Wir saßen noch bis in die frühen Morgenstunden bei einem, oder auch mehreren, Gläsern Wein beisammen und unterhielten uns angeregt.

Somit war unser erstes Treffen für beide ein voller Erfolg, denn seitdem können wir nicht mehr ohne einander. Die Funken sprangen über und seit dem nimmt alles seinen Lauf und wir hoffen das das auch noch lange so bleibt.

<<

E-Mail an uns